UNFALLVORSORGE

Was ist ein Unfall?
(Definition der privaten Versicherer)

Ein Unfall liegt vor, wenn die versicherte Person durch ein plötzlich von außen auf ihren Körper wirkendes Ereignis (Unfallereignis) unfreiwillig eine Gesundheitsschädigung erleidet.

Hätten Sie gewusst, dass in Österreich jährlich ca. 830.000 Unfälle passieren, bei denen viele Betroffene bleibende körperliche Schäden davontragen?

Nach einem Unfall stehen nicht nur Verunglückte, sondern auch deren Angehörige unter großer mentaler und finanzieller Anspannung.

Klein-, Kindergartenkinder und nicht berufstätige Ehepartner, haben keinen gesetzlichen Unfallschutz.

Schüler und Studenten, sind nur während des Unterrichts und Schulveranstaltungen gesetzlich unfallversichert, erhalten aber bei Vollinvalidität monatlich maximal € 690,-- vom Gesetzgeber.

Übrigens! In der Freizeit ist niemand von uns gesetzlich unfallversichert.

Darum ist private Unfallvorsorge so wichtig!

ANGEBOT